Mindstorms EV3 pBrick (45500)

Der programmierbare Lego Mindstorms EV3 Stein ist im Jahr 2013 erschienen. In der Reihe gibt es zwei Kästen: die EV3 Home Edition 31313 und die Education Version 45544 für Schulen. Außerdem wird er einzeln unter der Artikelnummer 45500 von Lego verkauft.
Zum Betrieb werden 6 AA-Batterien oder ein der EV3-Akku 45501 benötigt. In der Schulversion wird der Akku mitgeliefert. Der offizielle Akku hat einen Anschluss zum Laden, der auch genutzt werden kann während der EV3 läuft. Das Ladegerät ist separat erhältlich. Durch den Akku wird der EV3 an der Rückseite um eine Achsbreite höher.
Von Haus aus gibt es zwei Möglichkeiten den EV3 mit dem Computer zu verbinden: über das mitgelieferte USB Kabel oder drahtlos über Bluetooth. Das integrierte Bluetooth-Modul ist nicht BLE kompatibel, kann also nicht zum Steuern von Powered Up genutzt werden*. Außerdem kann man bestimmte USB WLAN Dongles/ Adapter an den USB Anschluss des Hubs anschließen. Die originale Firmware unterstützt den EDIMAX EW-7811UN Wireless USB Adapter, den Netgear N150 Wireless Adapter (WNA1100) und ggf. Adapter, die die gleichen Chips verbaut haben. Andere Firmwares wie z.B. EV3DEV können allerdings noch mehr Dongles unterstützen. Der USB Anschluss unterstützt auch ein paar andere Geräte wie USB Speichersticks. Es ist damit auch möglich bis zu 4 EV3 Steine hintereinander zu schalten. Ein "Master" kann auf die Sensor- und Motorwerte der drei anderen Steine zugreifen.
Neben USB Speichersticks können auch MicroSD-Karten genutzt werden um den Speicher zu erweitern. Hier gibt es allerdings Probleme die SD Karten aus dem Schlitz zu "fischen".
Motoren können an die 4 Motoranschlüsse und Sensoren an die 4 Sensoranschlüsse angeschlossen werden. Motoren und Sensoren für den NXT werden auch unterstützt.
Zur Interaktion gibt es 6 Tasten. Ihr Hintergrund kann in einer auswählbaren Farbe leuchten. Außerdem gibt es einen monochromen Bildschirm mit 178x128 Pixeln.

System:

  • ARM9 Mikroprozessor
  • Linux-basierendes Betriebssystem
  • 16MB Flashspeicher und 64MB RAM

* Als sehr, sehr erfahrener Nutzer ist es möglich bestimmte USB Bluetooth Dongles an den USB Anschluss des EV3s anzuschließen. Mit diesen können Powered Up Hubs angesteuert werden. Dies ist allerdings sehr kompliziert und nicht als normaler EV3 Besitzer durchführbar.

Kommentare